Yoga und Stockkampf


Die achtsam, spielerisch konzentrierte Übungsweise des Yoga verbindet sich mit dem bewusst HANDelnden Umgang mit den Stöcken, ein Raum der Selbstwahrnehmung entsteht.
In vielfältigen fließenden Bewegungsformen mit einem oder zwei Stöcken üben wir uns darin, klar und zielgerichtet zu sein, sowohl in Gedanken, als auch in der Handlung.

Wir bekommen Impulse für den eigenen inneren Dialog, z.B. Wie gehe ich mit „Fehlern“ um?
Welche Glaubenssätze über mich (und andere) beeinflussen mein Lernen?
Mit welcher Energie begegne ich einem (bewaffneten) Gegenüber?

In einer Atmosphäre von Respekt und Achtsamkeit lernen wir einige Grundschläge des Philippinischen Stockkampfes kennen. Rhythmische, spielerische und dynamische Momente mit den Stöcken bringen uns in Kontakt mit unserer Freunde, Kraft und Lebendigkeit im Hier und Jetzt.

Gemeinsam geübt schaffen Yoga & Stockkampf einen intensiv-weiten Raum, in dem spielerisch-ernst, kraftvoll loslassend die Bedingungen unseres Da-Seins entdeckt und erweitert werden können.



Die Kursleiter
 

Bettina Schwerthöffer
Jg. 76, Mutter einer Tochter, Lehrerin im Bereich Erwachsenenbildung, Psychomotorik mit Erwachsenen, langjährige Praxis und Fortbildung in „Stockkampf und Neuer Tanz“ bei Pia André.

Olaf Greifzu
Ausbildung an der Freiburger Yogaschule leitet seit über 20 Jahren Yogakurse in der VHS, Seniorenkolleg, in der JVA Freiburg und privat.